Mittelfränkische Crossmeisterschaften - Eckental

Der Crosslauf in Eckental ist immer ein sehr nasskaltes Ereignis in den letzen Januartagen und begeistert vielleicht auf Grund der Wetterverhältnisse nicht jeden Sportler, sich für diesen Wettkampf anzumelden. Doch 4 Kinder unserer U 12 Gruppe traten mutig an und trotzen der Witterung. Da die Temperaturanzeige bei der Ankunft um 9.00 Uhr nur -2 Grad anzeigte, erkundeten wir zunächst mit Winterstiefeln und Anorak die 1430m Strecke. Nach einer Aufwärmphase ging es dann für Ferdinand Krupka und Enrico Funchs mit Mütze und Handschuhen neben 26 weiteren Kindern an den Start.

Previous Next

Sprinter zeigen ihre Form

Es war ein ungewöhnliches Sportfest für das Trio aus Zirndorf, denn unsere U18-Jungs sind beim traditionellen Seniorensportfest des LAC Quelle Fürth an den Start gegangen. Während parallel der Hochsprung von unserem Master Werner Kohnen in der M85 stattgefunden hat, ging es für die Jungs an den 60 m Start. Die Organisation bzw. der Ablauf war leider nicht ideal. Zeitverzug von 40 Minuten gleich zu Beginn – teilweise wurden falsche Läufe aufgerufen und Bahnen falsch besetzt, sodass am Ende auch manche Zeiten falsch zugeordnet wurden.

Südbayerische Meisterschaften - München

Doppelbelastung als Gradmesser

Während man am Tag zuvor Christoph Hanné und Amelie Brandl noch über die Kurzsprintdistanz und die Hallenrunde an den Start gestellt hat, sollte es nun in München bei den Südbayerischen Meisterschaften um die erste Doppelbelastung der Hallensaison gehen. Beide Athleten sind über die Langsprintdistanz die 400 m an den Start gegangen, während es für den frisch in die U18 aufgerückten Athleten Hanné der erste Lauf dieser Distanz war, konnte Brandl bereits auf einige Hallensaisons zurückblicken.

Previous Next

Dreispringer unter sich


Am ersten Tag der Nordbayerischen Meisterschaften gingen die U18 und U20 Athleten und Athletinnen des TSV Zirndorf an den Start, früh am Morgen eröffneten zudem auch die M15 Athleten im Dreisprung den Wettkampf sehr erfolgreich. Die Bedingungen für eine Meisterschaft waren nicht perfekt. Die Sprinter mussten nicht nur früh am Morgen auf die Bahn, sondern haben auch nicht optimale klimatische Bedingungen vorgefunden. Trotz Energiekostenzuschlag - welche alle Vereine pro Meldung zahlen mussten - herrschten vor Ort lediglich ca. 16 Grad!
Mit Tim Bachmann und Lenny Zechentmayer konnten am Ende zwei Athleten sich die Bayerische Quali für Februar sichern. Für das Duo wäre es somit die erste Teilnahme auf Landesebene! Während Tim seinen zweiten „Jump“ auf 11,27 setzte, kam Lenny mit 11,04 m dahinter auf den Silberrang. Komplettierte wurde das Feld von Vincent Mutschler – welcher erstmals im roten Trikot an den Start gehen durfte – mit 10,02 m auf Platz 3.

Previous Next

Langsprinterin startet in die Hallensaison

Nachdem Amelie Brandl beim Fürther Sprintcup noch krankheitsbedingt passen musste, verlegten wir ihren Start in die Hallensaison in das Chemnitzer Sportforum. Insgesamt war das Abendsportfest mit über 400 TeilnehmerInnen aus 44 Vereinen sehr gut besucht. Leider fehlte ihr ausgangs der zweiten Runde etwas der Mut die Führungsarbeit zu übernehmen. Sie kam zwar dennoch am Ende mit einer Bestleistung von 1:37,97 min über die Ziellinie – hier blieben aber leider ein paar Zehntel auf der Strecke liegen.

Sportabzeichen in der Bibertstadt

Leichter Anstieg bei den Sportabzeichen

2022 konnten die Abnahmen zum Deutschen Sportabzeichen unter weitestgehend normalen Umständen durchgeführt werden, gegenüber 2021 verzeichneten wir eine leichte Steigerung der Erwerberinnen und Erwerber. So "quälten" sich heuer 26 Erwachsene (VJ 21) und 53 Kinder und Jugendliche (VJ 48), um die begehrte Urkunde zu erhalten. Bei den insgesamt 79 Sportabzeichen wurde 54x die Goldleistung, 23x die Silberleistung und 2x die Bronzeleistung erreicht, ein überaus respektables Ergebnis.
Bei entsprechenden Wiederholungen erhält man das Sportabzeichen mit Zahl, das sind heuer folgende Athletinnen und Athleten:
Horst Grund erwarb das Sportabzeichen zum 50. Mal, er ist somit der dritte Athlet unserer LA der die Zahl 50 erreicht hat. Kerstin Reiner, Erich Engelhardt und Frank Mendl erwarben es zum 10. Mal. Susanne Bestle und Roland Hörmann erwarben es zum 5. Mal
 

Foto: Theo Kiefner

Quereinsteiger bringt Lichtblick


Traditionell wird die Hallensaison durch den Fürther Sprintcup in der Leichtathletikhalle am Finkenschlag eröffnet. Die Energiekrise hat sich auch hier bemerkbar gemacht, zu Beginn der Veranstaltung lag die Temperatur im einstelligen Bereich - keine idealen Bedingungen für ein Sprintspektakel! In diesem Jahr konnten wir im Vorfeld 14 Athleten und Athletinnen melden. Insgesamt waren knapp 300 SportlerInnen aus ganz Bayern und zum Teil darüber hinaus gemeldet. Doch es sollte anders kommen, in der Woche vor dem Sprintcup brachen die Gemeldeten nur so aus den Trainingsgruppen heraus. Am Ende blieben mit Marie Wörner, Elena Wunschik, Alissa Bader und Alex Müller lediglich vier Sportler übrig, die der umschlagenden Grippe und RS-Virus-Welle trotzen konnten.

Previous Next

Fröhliche Gesichter zum Jahresende

Am Sonntag, 20.11.22, lud der TSV Neuendettelsau zum Hallenfest Kinderleichtathletik 2022. Es war ein unglaublicher Andrang mit 233 Anmeldungen von 11 Vereinen. 40 Mannschaften wurden gebildet und konkurrierten in der 3-fach Halle in Neuendettelsau um die vorderen Plätze.

Der TSV startete in der U8, U10 und U12 mit 4 Mannschaften, den Blitzen (U8), den Pfeilen (ebenfalls U8), den Tornados (U10) und den Kometen (U12). Die U8 und die U10 hatten ihren ersten Hallenwettkampf, einige ihren allerersten Wettkampf überhaupt und der Teamgeist war immens. Mit gemeinsamen Schlachtruf aller kleinen Roten und den Zurufen der aufgeregten Eltern konnten sich die Blitze sogar den vierten Rang von 14 Mannschaften erobern. Es war laut, es war voll und es war eine Riesengaudi für die Jüngsten der roten Athleten, aber natürlich auch für die mitfiebernden Trainer und oben auf der Tribüne kreischenden Eltern. Die Trainerinnen sind besonders stolz auf den gezeigten Teamgeist und das Wir Gefühl bei den Kleinsten. Das hat so manchen schneller laufen, weiter werfen und weiter springen lassen.

Seite 1 von 70

Eigene Veranstaltungen

Nächsten Termine

11 Feb 2023, München
Bayerische Hallen-Meisterschaften
25 Feb 2023, Dortmund
DM Jugend-Halle U20
05 Mär 2023, Markt Indersdorf
Bayerische Cross-Meisterschaften
16 Apr 2023, Forchheim
Bayerische Langstaffelmeisterschaften
29 Apr 2023, Baden-Württemberg
DM Langstaffel
29 Apr 2023, Zirndorf
season opening

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.