Deutsche Meisterschaften U20 - Dortmund

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Medaille für das Zirndorfer Dreisprung Talent Carina Beraz

 

In Dortmund fanden am 24.02 und 25.02.2024 die Deutschen Hallenmeisterschaften der U20 statt und die Zirndorfer Dreispringerin Carina Beraz konnte einmal mehr ihren Ruf als eine der Toptalente in der deutschen Dreispringerszene stärken. Für die 18jährige war es bereits der zweite Start bei einer deutschen Meisterschaft, dieses Jahr aber das erste Mal – als jüngerer Jahrgang – in der U20. Letztes Jahr in Rostock holte sie sich noch in der U18 Bronze. Der dritte Platz sollte es auch dieses Jahr wieder werden mit 12,33m, nur einen Zentimeter von Silber entfernt. Gold ging an Josie Krone vom TSG Bergedorf, die sich im vorletzten Versuch auf 13,08m steigerte. Der Wettkampf war richtig spannend, denn immerhin sechs Athletinnen sprangen über 12 Meter und nur 22 cm trennten Platz 2 von Platz 7. Ogechi Nathan vom LAZ Ludwigsburg machte im letzten Versuch noch einmal einen richtigen Satz nach vorne und konnte eine persönliche Bestleistung springen und Carina somit noch von Rang 2 verdrängen.

Bayerische Hallenmeisterschaften - München

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Spitzenleistungen bei den Landesmeisterschaften


Während die meisten Menschen sich am Wochenende auf den Weg zum Skifahren machten, fuhren unsere Sportler für sensationelle Leistungen nach München. 12 Athleten waren am Start, holten 11 Medaillen (7xGold, 1x Silber und 3x Bronze), 7 deutsche Jahresbestleistungen und 4 neue bayerische Hallenrekorde!

Die beiden Youngster Amelie Giese und Timur Ilik mussten sich einmal mehr gegen die ein Jahr ältere Konkurrenz beweisen und zeigten sich auf den Punkt topfit. Bereits beim ersten Start im 60m Hürdenlauf ließen sie der Konkurrenz keine Chance und liefen zum überlegenen Sieg. Timur verbesserte den Bayerischen Hallenrekord, der bereits seit 1997 bei 8,42Sek stand auf 8,27Sek, auch der Rekord der Mädels (8,88Sek) stammte schon aus dem früheren Jahrtausend und gehört jetzt mit 8,80Sek Amelie.

Süddeutsche Hallen-Meisterschaften - München

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Spitzenergebnisse für die Zirndorfer


Carina Beraz setzt ihre Erfolge vom letzten Jahr fort und holt sich mit persönlicher Bestleistung und 12,57m im Dreisprungwettbewerb der Frauen (hochgemeldet) Bronze. Damit erfüllt sie die Norm der Deutschen Meisterschaften, also können wir uns auf ihren Auftritt dieses Jahr in Leipzig schon am 17./18. Februar freuen. Im Vorfeld hatte sich Carina schon für die Deutschen Meisterschaften der Jugend qualifiziert und startet deshalb auch als Top Favoritin in Dortmund am 24.02.24.

91. Waldlauf - Büchenbach

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Top Ergebnisse in Büchenbach


Mit neun Zirndorfer Kids von den Kleinen bis zu den Größeren der U14 ging es am Samstag, den 3. Februar, zu einer traditionsreichen Veranstaltung, dem Büchenbacher Waldlauf. Das Teilnehmerfeld war klein aber fein an diesem grauen, nasskalten Februarwochenende.

Die erste Starterin für die Zirndorfer war Hanna Gertz (W8), die nach den Aufregungstränen am Start mit Platz 6 am Ende ein Lachen auf dem Gesicht hatte. Leo Kretschmer (M7) holte sich sogar Bronze auf den 915m durch den Wald in tollen 4:20min. Jacob McFarland (M10) wurde 8. In seinem Lauf, seine Schwester Aniessa erreichte in der W10 den 15. Platz, ihre Teamkameradin Cara Kretschmer sogar Platz 11 in 4:31min. In der älteren U12 gab es ein freudiges Wiedersehen mit Elias Haubner, der wegen Umzugs zum TSV Röttenbach gewechselt ist und das erste Mal für die Konkurrenz startete (und dritter wurde). Genau in diesem Lauf der M11 startete auch unser Maximilian Gertz und konnte mit 3:51 seine Zeit verbessern und als 6. über die Ziellinie.

Dank des TSV Zirndorf: Bayerische Hallen-Mehrkampf findet statt.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Nach dem Motto "besser spät, als nie" ist jetzt mit den Bayerischen Hallen-Mehrkampfmeisterschaften in der Fürther Quelle-Halle auch die letzte Hallen-Meisterschaft - dank des TSV Zirndorf, der die Ausrichtung übernommen hat - in trockenen Tüchern.

Das Disziplinangebot wurde der eintägigen Meisterschaft, die es auch schon einige Mal gab, angepasst.

So findet anstatt dem offiziellen Hallen-Siebenkampf wieder ein Fünfkampf für die MJU18, MJU20 und Männer statt. In der U16 ist nur die AK15 ausgeschrieben mit der Möglichkeit des Hochstartens der AK14. Die jüngeren Sportlerinnen und Sportler stellen sich einem Vierkampf. Die genauen Qualifikationsrichtlinien, Disziplinen und der vorläufige Zeitplan sind auf der Veranstaltungsseite ersichtlich.

Nordbayerische Hallen-Meisterschaften - Fürth

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv

Bestleistungs-Wochenende in Fürth

 

Am Wochenende fanden die Nordbayerischen Hallenmeisterschaften in Fürth statt. Den Anfang am Samstag machten unsere Dreispringer, die allesamt nahtlos an die bereits sehr erfolgreiche Saison 2023 anknüpfen konnten. Carina Beraz gewann mit 12,42m souverän den Wettkampf in der weiblichen U20 mit über einem Meter Vorsprung und kann bereits jetzt sicher mit der Deutschen Hallenmeisterschaft in Dortmund planen, wo sie aktuell als Deutsche Nummer 1 die Meldeliste anführt. Das Dreiergespann in der männlichen U18 sicherte sich wieder alle drei Plätze auf dem Podest. Lenny Zechentmayer steigerte seine Bestleistung auf 12,87m. Tim Bachmann zeigte sich technisch stark verbessert und sicherte sich mit ebenfalls Bestleitung den zweiten Platz (12,47m). Für Vincent Mutschler ging es noch um die Qualifikation für die Bayerische Hallenmeisterschaft in München, die er sich im letzten Versuch mit 11,36m sicherte. Die Mädels zeigten sich auch gut aufgelegt, Elena Wunschik gewann Bronze in der weiblichen U18 und Alissa Bader gewann in der W15 Silber in ihrem allerersten Dreisprungwettkampf.

Nordbayerische Hochsprung-Meisterschaften - Fürth

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Trio überzeugt


Bei der separat veranstalteten Hochsprungmeisterschaft konnten Amelie Giese, Timur Ilik und Tim Bachmann überzeugen. Um satte 15 cm konnte sich Ilik auf nun 1,75 m steigern und siegte vor Lukas Fischer in der M14. Giese ersprang sich mit 1,51 m aus fünf Anlaufschritten und stabiler Technik den 5. Platz. Nur knapp unter seiner Bestleistung blieb Tim Bachmann. Mit 1,75 cm konnte er sich aber am Ende über Platz 3 freuen, welchen er sich mit Tim Bleisteiner teilte.

Kommendes Wochenende stehen dann die übrigen Disziplinen bei der Nordbayerischen Meisterschaft im Fokus.

Mittelfränkische Crossmeisterschaften - Eckental

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Winterzeit ist Crosslaufzeit


In Eckental fand am Sonntag, 14.01.2024, bei eisigen Temperaturen die mittelfränkische Crossmeisterschaft statt. Die Zirndorfer Roten waren von den Bambini Läufen bis zu den Seniorinnen in vielen Läufen vertreten, auch wenn es krankheitsbedingt einige Ausfälle gab.
Den Start machten Marie Reising und Rafael Ozvacic im Bambini Lauf (400m), der einmal um den Sportplatz führte, wodurch die Eltern gut anfeuern konnten. Der Boden war wirklich steinhart und holprig, es galt, nicht umzuknicken. Marie konnte sich sogar auf Platz zwei kämpfen. Herzlichen Glückwunsch!

Weiter ging es in der U10 mit Ben Ryba (M8) auf der 1430m langen Strecke, wo der laufbegeisterte kleine Mann den nächsten zweiten Platz für die Zirndorfer sicherte. Auch Hanna Gertz schaffte Silber für die Mädels in der W8 und Elena Hitzler den siebten in der W9, eine richtig tolle Leistung für das große Feld.
Für die U12 waren Mia Fuchs und Theo Luther am Start. Die beiden hatten in den letzten Wochen gut trainiert und konnten selbstbewusst ins Rennen. Theo (M10) gelang auf den 1430m der zweite Platz, Mia landete auf Platz 5 in der W10. Spaß hatten beide und bei der Siegerehrung gab es glückliche und stolze Gesichter.

Previous Next

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Zwei neue Gesichter in Zirndorf

Zum Jahreswechsel kommen zwei neue Gesichter nach Zirndorf. Aus dem Ansbacher Umland wechselt der U20-Hochspringer Benedikt Dörr in die Bibertstadt. Dörr hat eine Bestleistung von 1,86 m aus dem Jahr 2023 stehen und war bereits 2021 bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Hannover am Start.


Das zweite Gesicht ist der Mastersathlet Volker Dittmar (M65). Der Oberasbacher wechselt vom LAC Quelle Fürth nach Zirndorf. Ihn kann man überwiegend auf der Straße finden. So hat er schon den einen oder anderen Marathon, Halbmarathon sowie 100 km Straßenlauf absolviert. Nicht zuvergessen seine unzähligen Triathlonstarts!

Seite 1 von 69