Stadtmeisterschaften im Laufen - Zirndorf

Läufer entern Zirndorfer Stadtpark

Der Teilnehmerrekord aus dem letzten Jahr konnte zwar nicht erreicht werden, dennoch konnte die zweite Bürgermeisterin Sandra Hauber 240 Läuferinnen und Läufer im Zirndorfer Stadtpark zu den diesjährigen Stadtmeisterschaften begrüßen.

Bei bestem Herbstwetter konnten einige Erfolge gefeiert werden, während es sicherlich für viele Sportler der erste Wettbewerb war, kamen die Routiniers auf ihre Kosten. Den Beginn machten die Männer, hier konnte sich Michael Bischoff die Silbermedaille erkämpfen.

In den vollen Teilnehmerfeldern der Kinder, war es teilweise richtig spannend. Sowohl in der W10 als auch in der W11 gingen die ersten beiden Podestplätze durch Marie Wörner und Elena Wunschik sowie Antonia Müller und Isabella Scholten an die Zirndorfer Leichtathleten. Auch in der männlichen Altersklasse blieb die Goldmedaille bei den Roten. Christoph Hanné (M11) und Luis Brandl (M10) sicherten die Siege. Komplettiert wurde das Podest in der M11 durch Veit Bestle auf Rang 3.

Auch bei der Jugend U14 gab es durch Hanna Roth, Johanna Westphal-Luther und Lorenz Bischoff weiteres Edelmetall im Stadtpark.
In den jüngeren Altersklassen sind die Kinder meist für ihre jeweiligen Schulen an den Start gegangen, aber äußerlich haben sie Flagge gezeigt und haben das rote Trikot würdig vertreten. Karlotta Striegl (W9) errang Platz 2, Nina Heinlein in der ein Jahr jüngeren Altersklassen Rang 3.
Einen weiteren phänomenalen Auftritt absolvierte der jüngere Scholten-Sprössling Anna, in der W7 kam sie mit satten 13 Sekunden Vorsprung vor ihrer Trainingskameradin Katharina Baumann ins Ziel.

Jonas Seling (M9) musste sich auch dieses Jahr Phil Scholl knapp geschlagenen geben. Weitere Podestplätze gab es dafür für Timur Ilik (Platz 1; M8) und Jonas Hörath (Platz 2; M7).
Auch die Zirndorfer Weitspringerin Tina Pröger testete im Aufbautraining ihre Ausdauer, sie kam bei den Frauen als Erste ins Ziel.

Den Schulpokal konnte sich dieses Jahr wieder die Grundschule 1 zurückholen, sie schlugen mit 120 teilnehmenden Schülerinnen und Schülern die Diesterwegschule um wenige Prozentpunkte.

Ein Dank geht hier an das Organisationsteam um Walter Huber und Marcus Grun sowie Andreas Heider, Erich Engelhardt, Hellmuth Wollek, Miriam Backer und Annina Adams, welches erneut einen reibungslosen Ablauf gewährleistet hat!