Mittelfränkische Crossmeisterschaften - Eckental

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Winterzeit ist Crosslaufzeit


In Eckental fand am Sonntag, 14.01.2024, bei eisigen Temperaturen die mittelfränkische Crossmeisterschaft statt. Die Zirndorfer Roten waren von den Bambini Läufen bis zu den Seniorinnen in vielen Läufen vertreten, auch wenn es krankheitsbedingt einige Ausfälle gab.
Den Start machten Marie Reising und Rafael Ozvacic im Bambini Lauf (400m), der einmal um den Sportplatz führte, wodurch die Eltern gut anfeuern konnten. Der Boden war wirklich steinhart und holprig, es galt, nicht umzuknicken. Marie konnte sich sogar auf Platz zwei kämpfen. Herzlichen Glückwunsch!

Weiter ging es in der U10 mit Ben Ryba (M8) auf der 1430m langen Strecke, wo der laufbegeisterte kleine Mann den nächsten zweiten Platz für die Zirndorfer sicherte. Auch Hanna Gertz schaffte Silber für die Mädels in der W8 und Elena Hitzler den siebten in der W9, eine richtig tolle Leistung für das große Feld.
Für die U12 waren Mia Fuchs und Theo Luther am Start. Die beiden hatten in den letzten Wochen gut trainiert und konnten selbstbewusst ins Rennen. Theo (M10) gelang auf den 1430m der zweite Platz, Mia landete auf Platz 5 in der W10. Spaß hatten beide und bei der Siegerehrung gab es glückliche und stolze Gesichter.

In der U14 gab es etwas Gedränge schon am Start, denn alle haben bei der Begehung der 1900m Strecke erkannt, dass man schon von Beginn an eine gute Platzierung brauchte, da auf der gefrorenen und engen Strecke über Wurzeln und am Flüsschen entlang kaum Gelegenheit zum Überholen war. Ferdinand Krupka gelang zu Beginn eine gute Position im vorderen Feld, leider wurde er dann an enger Stelle unsanft gedrängelt und knickte um. Immerhin finishte er dann mit allem Willen noch auf Platz 6 in der M12. Bei den Mädchen waren in der W12 Malin Westphal-Luther und Mia Ryba gestartet. Mia konnte in der W12 den vierten Platz sichern, Malin landete auf Platz 9. In der W13 wollte Katharina Baumann (W13) sich den Titel holen, aber an diesem Tag musste sie sich mit dem zweiten zufrieden geben mit guten 7:49 auf der fast 2 km langen Strecke, 7 sec hinter der Siegerin Johanna Hettwer vom LG Eckental. Die drei Mädchen konnten zudem in der Mannschaftswertung bewertet werden und holte sich da den zweiten Platz. Toll gemacht!

In der U16 startete Karlotta Striegl sehr nervös ins Rennen. Unerwarteterweise wurden spontan von der Wettkampfleitung alle Läuferinnen von der U20 bis zur U16 zusammen ins Feld geschickt, dementsprechend unübersichtlich war daher der Start. Zunächst gelang ihr noch eine Position im vorderen Feld, in den engen Runden im Wald konnte sie dann aber kaum Boden gut machen und die Spitze lief ihr weg. Zufrieden kann sie dennoch sein mit 8:19 und einem sechsten Platz.

Zu guter Letzt wechselten unsere Trainerinnen Bianca Nagler und Tanja Baumann noch ihre Rolle und starteten bei den Seniorinnen auf die 3,5km. Bianca in der W40 lief aufs Podest und holte sich Silber mit starken 15.51min. Und Tanja Baumann in ihrem ersten Wettkampf überhaupt landete auf Platz 4 in der W50 mit 18.21.