Laufbahn am Schulsportplatz saniert - Zirndorf

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Ende Oktober wurden die Sanierungsarbeiten an der Laufbahn des Schulsportplatzes abgeschlossen.

Etwa 70.000 Euro ließ sich die Stadt Zirndorf die dringend erforderliche Sanierung der Laufbahn am Schulsportplatz kosten. Unter dem Aspekt der Förderung des Breitensports, einer im Kommunalrecht vorgesehenen freiwilligen Leistung der Gemeinde, eine wert- und sinnvolle Investition für die Bibertstadt.

Im Rahmen der Sanierungsarbeiten wurde die Oberfläche der Laufbahn erneuert. Die Maßnahme wurde rechtzeitig durchgeführt, so dass keine Sanierung des Unterbodens erforderlich wurde. Zudem wurde die ursprüngliche Kostenschätzung, die sich auf 80.000 Euro belief, deutlich unterschritten.

Der Zirndorfer Schulsportplatz wird in erster Linie von allen Zirndorfer Schulen und der Leichtathletikabteilung des TSV Zirndorf genutzt. Außerdem werden dort regelmäßig die Bundesjugendspiele ausgetragen. Vier bis fünf Schulklassen können den Sportplatz, der neben der Laufbahn auch mit mehreren Weitsprung-, Hochsprung- und Kugelstoßstationen ausgestattet ist, gleichzeitig nutzen.


Bildunterschrift:
Stolz präsentieren Ralf Klein, Leiter der Servicebetriebe Zirndorf, Bürgermeister Thomas Zwingel, Walter Huber, Leichtathletik-Abteilungsleiter des TSV Zirndorf, und Werner Bieberich, Platzwart, die neu sanierte Laufbahn.

Stadtmeisterschaften im Laufen - Zirndorf

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Pünktlich zum Saisonende haben die Bibertstädtler nochmals ordentlich bei ihrem heimischen Stadtlauf im Zirndorfer Stadtpark an der Wallensteinstraße abgeräumt. Insgesamt gab es 13 Medaillen zu bejubeln, davon 4x Gold, 5x Silber und 4x Bronze.
 
Herausgestochen haben vor allem in der Altersklassen W8 der Doppelsieg durch Amelie Brandl und Hanna Roth sowie der Dreifachsieg in der Altersklasse W7 durch Julia Schmidt, Antonia Müller und Luna-Maria Schöb.

ERGO Direkt Versicherungen – Wir helfen gern

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Dem TSV 1861 Zirndorf Abteilung Leichtathletik überreichte Ariane Broll von den ERGO Direkt Versicherungen am 03.10 2014 im Namen ihres Arbeitsgebers einen Scheck in Höhe von Euro 1.193,81.

Die Leichtathleten freuten sich sehr über diese Summe. Der Betrag wird zur Anschaffung eines Lattenrost für die Hochsprungmatte und eine Abdeckplane verwendet. Da der jetzige Lattenrost und die Abdeckplane der Witterung zum Opfer gefallen ist.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Zum Saisonabschluss erhielten Miriam Backer, Zoé Brock und Yara Prusko aufgrund ihrer Leistungen eine Nominierung in die Kreismannschaft (Nürberg/Fürth/Schwabach).

Leider musste Miriam krankheitsbedingt absagen. Zoé kratzte mit 7,99 m knapp die 8 m-Marke war aber bei einer persönlichen Bestleistung von 8,68 m nicht ganz zufrieden.
Besser lief es bei Yara, mit 29,50 m im Ballwurf und der SUPERZEIT von 2:48,45 Minuten über 800 m gelangen ihr 2 persönliche Bestleistungen.
 
Herzlichen Glückwunsch vom Trainerstab der Leichtathletik-Abteilung!

25. Schülerolympiade - Oberasbach

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Altenberger Schülerolympiade hat sich mittlerweile in jedem Wettkampfkalender fest etabliert. Auch dieses Jahr trafen sich Ende September wieder die Leichtathleten auf dem Hans-Reif-Sportplatz in Oberasbach. Vormittags stand die Kinderleichtathletik auf dem Programm, hier durften sich die Kinder im Ziel-Weitsprung, bei der 50m Hindernis-Sprint Pendelstaffel oder beim abschließenden Stadioncross messen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Jetzt gibt es Leichtathletik direkt aufs Smartphone! Sei immer APP to date mit der App der Leichtathletikabteilung des TSV 1861 Zirndorf a.V. Alle Neuigkeiten, Fotos, Veranstaltungen und Termine landen so direkt in deiner Hosentasche. Wann immer es etwas Neues gibt, klingelt's bei deinem ständigen Begleiter.
 
Hier für Android und iOS downloaden!

Unsere App (betrifft ausschließlich die Android-Version) kann auf Grund von PlayStore Änderungen nicht mehr im Google PlayStore angeboten werden, bitte daher direkt oder über den Amazon AppStore downloaden!

Jugendzeltlager 2014 - Zirndorf

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Nach einer langen und intensiven Vorbereitungszeit, in der sich die Jugendleiter der Abteilungen Julia Cieplik (Badminton), Fußball, Marcus Grun (Leichtathletik), Alexandra Grosch (Schwimmen/Triathlon), Paul Bräunlein (Tennis) und Thea Dembowsky (Volleyball) zusammen mit Günter Neff und Walter Huber (Fußball, 2. und 3. Vorstand) mehrmals – ab November 2013 - getroffen haben, ging es am letzten Juli-Wochenende endlich los. Leider waren die Jugendleiter einiger Abteilungen nicht bereit, sich am Zeltlager zu beteiligen.

Mittelfränkische Meisterschaften - Wendelstein

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Am Samstag des letzten Juli-Wochenendes ging es für das TSV-Quartett um Nina Distler (W13), Miriam Backer (W14), Zoé Brock (W14) und Newcomerin Sarah Schöb (W15) zu den Mittelfränkischen Meisterschaften auf der Kreissportanlage in Wendelstein. Insgesamt traten an diesem Wochenende 300 Athleten aus 39 Vereinen die Reise nach Wendelstein an und lieferten sich gegen ihre regionalen Konkurrenten heiß umgekämpfte Duelle.

Bevor es für Nina zum Hochsprung ging, musste sie in den Startblock. Hier scheiterte sie in ihrem Vorlauf mit 11,62 sec nur knapp am Endlauf. Im Hochsprung sprang sie mit 1,25 m die exakt gleiche Höhe wie bei unserer Bahneröffnung.

Kreismeisterschaften im 4-Kampf - Zirndorf

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Nach der Eröffnung durch unseren Abteilungsleiter Walter Huber und Zirndorfs Bürgermeister Thomas Zwingel konnte der Wettkampf bei bestem Wetter um 10.00 Uhr beginnen.

Den ersten Podestplatz an diesem Wettkampftag konnte Amelie Brandl (W8) für den TSV Zirndorf nach Hause holen. Mit 9,00 sec war Amelie die Schnellste über 50 m in ihrer Altersklasse, sie musste sich nur aufgrund ihrer Weitsprungweite (2,64 m) knapp geschlagen geben – denn im Schlagballwurf hat sie den Ball ebenfalls auf 11,50 m geworfen – somit sprang am Ende ein toller 2. Platz heraus.