Mittelfränkische Meisterschaften - Wendelstein

Feuertaufe über die halbe Stadionrunde

Es waren sicherlich die spätesten Bezirksmeisterschaften in der Geschichte der Leichtathletik. Im zweiten Anlauf - nach der Absage der Meisterschaften in Herzogenaurach aufgrund eines Corona-Falles - hat es dann doch geklappt. Die Teilnehmerfelder waren eher spärlich, insgesamt haben knapp 55 Sportler/-innen aus 18 Vereinen den Weg nach Wendelstein gefunden. Die äußerlichen Temperaturen waren Mitte Oktober dementsprechend niedrig, weit fern von einem "goldenen Herbst".

Einzige Starterin aus Zirndorf war Nele Gösl, welche eigentlich schon ihre Saison beendet hatte. Nachdem sich die Meisterschaften kurzfristig ergeben hatten und Mitte der Saison ein Start über 200 m als Standortbestimmung für die im nächsten Jahr in die Altersklasse U18 aufrückende Athletin angestrebt war, wurden nochmals die Sprintspikes für die halbe Stadionrunde geschnürt.

Nachdem das Teilnehmerfeld eher übersichtlich war, konnte Gösl ihren ersten Kurvensprint in 28,41 sec deutlich vor der Burghaslacherin Sophia Rost in 30,15 sec gewinnen.