16. Ansbacher Läufertag

Viele Bestleistungen in der Abendsonne

Bei bestem Wetter ging der Ansbacher Läufertag in seine 16. Auflage und auch hier sicherlich einer, welcher aufgrund der Hygienekonzepte und dem vorzeitigen Meldeschluss wegen Erreichung des Teilnehmerlimits in die Geschichte eingehen wird.

Dennoch waren auch hier "die Roten" mit einer guten Auswahl vertreten. Unter den 121 Teilnehmern mischten am Ende acht Zirndorfer mit. Das Resümee: sieben persönliche Bestleistungen.

Während Jonas Seling (M11) seine bis dato stehende Leistung um fünf Sekunden auf 2:35,16 min verbessern konnte und auch seine Altersklasse gewann, verbesserte sich Christoph Hanné (M13) mit einer 400m-Durchgangszeit von 1:12 min auf jetzt 2:31,15 min. Einen Quatensprung brachte Timur Ilik (M10) auf die Bahn, satte 17 Sekunden unterbot er seine Bestleistung - 2:45,49 min am Ende.

Ebenso gute Leistungen brachten Amelie Giese (W10, 2:51,22), Tim Bachmann (M12, 2:46,99 min) und Fynn Käferlein (M10, 3:00,33 min) auf die Bahn.
Nicht ganz zufrieden konnte sich Johanna Westphal (W14) zeigen, sie blieb leider mit 2:42,04 min rund zwei Sekunden über ihrer Bestmarke.

Triathletin Lena Gömmel, welche seit einigen Wochen bei den Leichtathleten mittrainiert, testete sich über die 5000m auf der Bahn. Am Ende blieb die Uhr bei 21:35,95 min stehen.