Zirndorfer Vereins-Championship

Vereinsmeisterschaften statt Mehrkampf

Eigentlich wären erneut die Kreismeisterschaften im Mehrkampf auf dem Programm gestanden, diese sind aber wie viele andere Wettkämpfe auch der Corona Pandemie zum Opfer gefallen. Zudem hat der Bayerische Leichtathletik Verband offizielle Meisterschaften erst ab dem 1. August erlaubt.

Deshalb hat sich die Abteilungsleitung kurzerhand zu einem vereinsinternen Wettkampf entschieden, um vorallem den jungen Sportlerinnen und Sportlern eine Wettkampfmöglichkeit zu bieten. Dies sind nämlich die Altersklassen, welche besonders stark von Absagen betroffen sind und kaum Veranstaltungen stattfinden. "Wir wollten dem Nachwuchs eine Startmöglichkeit bieten, sodass das "Corona-Training" abseits der Bahn, welches für viele Sportler sicherlich sehr viel Motivation gekostet hat, nicht ganz umsonst war", so Marcus Grun nach dem Wettkampf.

Neben den vielen persönlichen Bestleistungen sind auch am Ende zwei Bayerische Normen gefallen. So zum Beispiel bei Kugelstoßerin Zoé Brock, welche mit 11,96 m nun mit Erding planen kann. Ebenso erfreulich war gleich im ersten Wettkampf die Dreisprung Qualifikation für Nele Gösl (W15). Mit 9,60 m überbot auch sie die Norm um 60 Zentimeter und kann ebenfalls sicher mit Erding planen. Dass die Basis stimmt und hier gute Talente auf sich aufmerksam machen zeigte auch Lenny Zechentmayer und Timur Ilik. Der 11-Jährige Lenny übersprang beim Hochsprung satte 1,35 m, der noch ein Jahr jüngere Timur machte einen weiten Satz in die Grube und landete erst bei 4,32 m.

Am Ende auch der besondere Dank an die Stadt Zirndorf, welche es als Betreiber und Inhaber des Schulsportplatzes ermöglicht hat, dass wir hier diesen internen Wettkampf veranstalten durften - nicht weniger zu beachten die Eltern, welche sich hier als Helfer und Helferin zur verfügung gestellt haben. Abteilungsleiter Marcus Grun zeigte sich am Ende nochmals sehr positiv gestimmt: "Vor ein paar Jahren wäre dies nicht möglich gewesen, hier konnten wir keinen einzigen ausgebildeteten Kampfrichter vorweisen. Deshalb freut es mich besonders, dass sich hier nun einige Mitglieder der Ausbildung unterzogen haben."