Stadtmeisterschaften im Laufen - Zirndorf

Zirndorf suchte seine Stadtmeister im Laufen

Der Teilnehmerrekord aus 2017 mit über 300 Teilnehmern konnte zwar nicht erreicht werden, dennoch waren wieder mehr Läufer am Start als noch 2018 und das obwohl sich die Starter ausschließlich auf die Altersklassen U12 bis U8 verteilten. Jugendliche geschweige Erwachsene waren kaum bis gar nicht am Start. Insgesamt gingen dennoch rund 266 Starter an den Start und duellierten sich im Zirndorfer Stadtpark vor den Augen des Bürgermeisters Thomas Zwingel.

Der einzige Erwachsene Starter war der Marathon und Ultramarathonläufer Frank Wiethaler, er absolvierte die 1950 m in 8:11 Minuten.
Auch wenn die Kinder überwiegend für ihre jeweilige Grundschule gestartet sind, denn hier geht es nach wie vor um den Schulpokal für die meisten Starter, haben die Leichtathleten ordentliche Erfolge einfahren können und oft einen Platz an der Sonne oder zumindest auf dem Podest erobern können.

Gold gab es somit für Karlotta Striegl (W10), Marie Wörner (W11), Amelie Giese (W9), Katharina Baumann (W8), Sophie Giese (W6), Jonas Seling (M10), Lenny Zechentmayer (M11), Timur Ilik (M9), Jonas Hörath (M8),
Silber: Elena Wunschik (W11), Charlotte Förster (W8), Tim Bachmann (M11)
Bronze: Nina Heinlein (w9), Malin Westphal (W7), Finn Käferlein (M9), Erik Führhäuser (M7)

Den Streckenrekord von 1:59 min für die 650 m Runde konnte auch dieses Jahr kein Starter unterbieten. Aufgestellt wurde dieser 2017 in der W11 von Amelie Brandl.
Der Schulpokal für die prozentual meisten Teilnehmer ging auch dieses Jahr wieder mit 4% Vorsprung an die Grundschule 1, gefolgt von der Grundschule 2 und der Bibertgrundschule. Die jüngste Teilnehmerin war dieses Jahr 5 Jahre alt.