KiLa-Sportfest - Schwabach

Erstellt: Samstag, 01. Juni 2019 13:49
Geschrieben von Roman Wunschik / Pam Gösl
Zugriffe: 416

Großes Team in der Goldschlägerstadt

Zum zweiten Kinderleichtathletik Wettkampf in der Region lud der TV48 Schwabach auf seine Anlage ein. Bei besten äußeren Bedingungen, trocken und sonnig, gingen unsere U 8 / U 10 und U 12 motiviert an den Start
Nach anfänglichen Startschwierigkeiten beim Drehwurf mit noch ausbaufähigen Leistungen konnte sich aber die U8 (Malin, Sophie, Justus, Henry) im Laufe der Wettkämpfe im Ziel-Weitsprung, der Hindernisstaffel + Team-Biathlon erheblich steigen und ihre volle Leistung abrufen. Erfreulich war die Leistung von Henry Giese, der sich im Vergleich zum Training mit seinen Leistungen verbessern konnte.
Als Belohnung durften sie den 4. Platz für sich quittieren.

Die U 10 bestritt die Hürdenstaffel und Weitsprung ziemlich solide. in der Biathlonstaffel kam es am Anfang wegen einigen Unübersichtlichkeiten zu Übergabeproblemen, welche wir aber durch einen Treffer mehr und somit eine strafrunde weniger gegenüber der derzeitig direkten Konkurrenz ausbügeln konnten. Die Bibertstädter Rennmäuse konnten für sich den 7. Platz verzeichnen.
Nach dem Sieg beim ersten Wettkampf waren unsere Zirndorfer Kids – die U 12 jetzt die Gejagten und wirkten nervöser im Vergleich zum ersten Wettkampf. Auf dem Programm standen wieder ein Hindernislauf, Werfen mit dem Ring, Weitsprung und zum Abschluss eine „Biathlonstaffel“.
Der Hindernislauf verlief wieder sehr gut. Beim Überlaufen der Hindernisse zeigten sich unsere Zirndorfer Kids sehr geschmeidig. Es waren tolle Ansätze zum Hürdenlauf zu erkennen.

Das Werfen verlief leider nicht so wie erwartet. War diese Disziplin beim ersten Wettkampf noch die Disziplin, mit der der Tagessieg entschieden wurde, reichte es diesmal nicht zur erwarteten Leistung.
Beim Weitsprung wurden nach einer tollen Trainingsstunde mit unserer Tina Pröger sehr gute Weiten erreicht.

Beim abschließenden Biathlon war die Laufleistung sensationell – aber leider die Trefferquote beim Werfen nicht den Wünschen entsprechend.

Am Ende des Tages durften sich die Kids über einen tollen 2ten Platz freuen.