Süddeutsche Hallenmeisterschaften - Frankfurt

Weitsprungkrimi in Hessen

Im hessischen Frankfurt-Kalbach fanden sich am Wochenende die Mitgliedsverbände der Süddeutschen Leichtathletik ein. Während Marcus Grun bei den „Süddeutschen“ seinen Schlussstrich unter die Hallensaison setzte, war es für Tina Pröger lediglich eine weitere Zwischenstation auf dem Weg nach Leipzig zur dort stattfindenden Deutschen Hallenmeisterschaft.

Für beide Athleten ging es am Samstag in die Halle. Marcus verpasste am Vormittag knapp den Zwischenlauf, ihm fehlten am Ende lediglich drei Hundertstel für die zweite Runde. Dennoch zeigte er sich mit 7,16 sec nach den letzten Wochen zufrieden.

Am Nachmittag ging es dann für die Weitspringer an den Kasten. Pröger tat sich schwer in den Wettbewerb zu kommen, 5,75 m und übertreten waren die ersten beiden Versuche. Erst mit dem fünften Versuch und 5,99 m setzte sie sich mit zwei Zentimeter Vorsprung an die Spitze des Feldes. Diese musste sie aber relativ schnell wieder abgeben, denn Lisa Maihöfer (LC Rehlingen) und Kendra Meisenheimer (TSV Speyer) setzten im sechsten bzw. fünften Versuch einen drauf – 6,17 m und 6,04 m.