Previous Next

Kreismeisterschaften Mehrkampf + Sprintdisziplinen - Zirndorf

Große Starterfelder beim traditionellen Zirndorfer Mehrkampffestival

Im Vierkampf der M14 überzeugte Lenny Zechentmayer auf Platz 1, hinzu kamen noch Platz 2 und 3 durch Tim Bachmann und LAC-Neuzugang Vincent Mutschler. Sowohl Lenny als auch Tim können sich nach übersprungenen 1,50m im Hochsprung zudem über ihre erste Bayerische Quali freuen.

Einen ersten Platz gab es auch im Dreikampf der W13 durch Alissa Bader, die sich vor allem durch einen hervorragenden Ballwurf mit 31m den Sieg sicherte, wohingegen Karlotta Striegl mit der schnellsten 75m Zeit (10,80 Sek) glänzte.

Erste Plätze sowohl bei den 12-jährigen Jungs als auch Mädels gab es schon fast standesgemäß durch Timur Ilik (Dreikampf) und Amelie Giese (Vierkampf), bei beiden stachen einmal mehr die starken Sprint- und Sprungleistungen hervor.

Weitere erste Plätze gab es durch Luisa Reißmann (Dreikampf W11), Katharina Baumann (Vierkampf W11) und Ella Stückrad (Dreikampf W10). Besondere Einzelleistungen, die hier hervorzuheben sind: 3,84m im Weitsprung von Luisa und 1,30m im Hochsprung von Katharina.

Zudem gab es zweite Plätze durch Elena Wunschik (Dreikampf W14), Fynn Käferlein (Vierkampf M12) und Paul Engelhardt (Dreikampf M11) und dritte Plätze durch Tobias Bachmann (Vierkampf M12) und Anna Scholten (Dreikampf W11).

Weitere gute Leistungen zeigten unsere „Kleinsten“ Ferdinand Krupka, Lea Nagler, Marlene Eckert, Malin Westphal-Luther und Mia Ryba bei ihrem ersten Mehrkampf.

Beim abschließenden 800m Lauf ging es für Karlotta Striegl um die 800m Qualifikation für die Bayerische Meisterschaft, leider verpasste sie diese erneut um nicht einmal eine Sekunde.
Starke Leistungen zeigten hier auch Timur Ilik mit 2:32,22 und Katharina Baumann mit 2:53,76, die beide wie Karlotta den 1. Platz belegten.

Bei den eingeschobenen Sprintdisziplinen, kratzte Johanna Westphal-Luther an der erst einwöchigen Bestzeit von 28,93 sec über 200m lediglich um drei Hundertstel vorbei. Während Hanna Roth bei der "Bayerischen" nicht ihr Talent zeigen konnte, lief es nun eine Woche später mit 13,12 sec über die kürzeste Freiluftsprintdistanz mit einer neuen Bestleistung exzellent. Zusammen mit ihrer Trainingskameradin Nele Gösl, welche inzwischen die Sprintzeiten unter 13 sec mit 12,99 sec fest im Griff hat - dominierten sie die Sprints der U18. Quereinsteiger Alex Müller hat seine Feuertaufe in der U18 bestanden und stürmte nach erst zwei Trainingseinheiten mit 12,67 sec auf den Silberrang. Gefolgt von Christoph Hanné mit 12,98 sec auf Platz 3. 

Eigene Veranstaltungen

Nächsten Termine

15 Aug 2022, München
EM
16 Sep 2022, Nürnberg
Tiergartenlauf
17 Sep 2022, Salzburg (AUT)
ARGE-Alp
17 Sep 2022, Heuchelhleim/HE
Ländervergleichskampf BY-HE-WÜ
24 Sep 2022, Oberasbach
32. Schülerolympiade
24 Sep 2022, Naila
Bezirkevergleich AK14

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.