Ludwig-Jall-Sportfest - München

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

DM-Norm im Blick

 

Als international besetzte Veranstaltung zählt das Ludwig-Jall-Sportfest seit vielen Jahren zu den Highlights der Saison. Deutsche Topathleten wie Christina Hering (200m & 400 m), Yannick Wolf (100 m) und Tobias Potye (Hochsprung) sowie zahlreiche internationale Athleten aus Syrien, Saudi-Arabien, Canada etc. nahmen an der Veranstaltung teil.

Krankheits- und verletzungsbedingt hat sich ein kleines Team von 3 Athleten des TSV Zirndorf am frühen Samstagmorgen Richtung München auf den Weg gemacht. Den Anfang setzte Christoph Hanné. Am vorhergehenden Samstag in Regensburg noch über die 110m Hürden ausgeschieden, gelang es ihm in München, seine ersten 110m Hürden in einer Zeit von 16,60 sec erfolgreich zu absolvieren. Damit erreichte er in seiner Altersgruppe den 4. Platz. Weiter ging es mit Alex Müller über die 100m Distanz. Mit einer neuen Bestzeit von 11,61 sec im Vorlauf qualifizierte er sich für das Finale, in dem er seine persönliche Bestleistung nochmals auf 11,47 sec steigern konnte und somit im Finale den 5. Platz belegte. Damit leigt Müller lediglich noch 0,17 sec über der DM-Norm für Rostock!

Auch Hanna Roth ging in München über die 100m flach an den Start. Bei leichtem Gegenwind blieb sie mit einer Zeit von 13:39 zwei Zehntel über ihrer persönlichen Bestleistung. Nach mehreren Stunden Wartezeit ging es um 14:35 Uhr weiter – auf dem Programm standen die 400m für Christoph Hanné. Da diese Disziplin bei der männlichen Jugend U18 nicht angeboten wurde, startete Christoph bei den Männern und konnte mit einer Zeit von 56,14 seine Zeit von den Südbayr. Meisterschaften im Januar aus der Halle um satte 2,6 Sekunden verbessern.

Am späten Nachmittag kurz vor 18 Uhr standen dann noch die 200m für Alex Müller und Hanna Roth auf dem Programm. Mit 23,67 Sekunden konnte Alex seine vor einer Woche in Regensburg aufgestellte Zeit nochmals um 3 Zehntel verbessern. Als einzige weibliche Starterin des TSV Zirndorf setzte Hanna Roth um kurz vor 18:00 Uhr noch einen erfolgreichen Schlusspunkt – sie belegte mit einer Zeit von 27:28 den 3. Platz und sicherte sich somit einen Platz auf dem Stockerl.

Joomla Gallery makes it better. Balbooa.com