Deutsche Senioren-Hallenmeisterschaften - Erfurt

Doppelte Vizemeisterschaft für Kohnen

Während in Halle (Saale) die U20-Nationalmannschaft beim Länderkampf um das Podest gegen die Auswahlen aus Frankreich und Italien antrat, kämpften die Routiniers in Thüringen um die nationalen Titel. Mit dabei natürlich unser letztjähriger Deutscher Hochsprungmeister Werner Kohnen (M80).

Werner absolvierte fünf lupenreine Sprünge, lediglich die 1,13 m waren am Ende zu hoch und so standen 1,10 m in der Ergebnisliste. Lediglich mit Klaus Heidinger (TB Emmendingen) musste er sich zu diesem Zeitpunkt den 2. Platz teilen. Doch der Favorit kam erst noch, Walter Matthes (Universitäts-SV Halle) hat eine Bestleistung von 1,20 m stehen. Als Matthes bei 1,13 m in den Wettbewerb einstieg, war nur noch Kurt Winkelhake (LG Nienburg) mit dabei. Doch am Ende hieß es für den Titelfavoriten "Salto nullo" und der erste Vizemeistertitel für Kohnen war perfekt.

Weiterlesen ...

TSV-Aktuell März 2017 online

Liebe Vereinsmitglieder, die Ausgabe der TSV Aktuell März 2017 ist online verfügbar.

Viel Spaß beim Lesen

TSV-Aktuell Februar 2017 online

Liebe Vereinsmitglieder, die Ausgabe der TSV Aktuell Februar 2017 ist online verfügbar.

Viel Spaß beim Lesen

Nordbayerische Meisterschaften U20/U16 - Fürth

Duo in der Kleeblattstadt aktiv

Lange hat es gedauert bis Yara Prusko (W15) endlich wieder ihre Nagelschuhe an einem Wettkampf binden durfte, vor zwei Wochen musste sie noch krankheitsbedingt den Viertelmeiler bei den "Bayerischen" absagen - heute startete sie über die vier Hallenrunden.

Spät am Abend ging es für Yara in einem großen Starterfeld auf Bestzeitenjagd. Nach couragierten drei Runden an der Spitze fehlten ihr am Ende auf Grund ihrer Führungsarbeit ein paar Körner und so musste sie das Siegerpodest leider ziehen lassen. Der Sieg ging in 2:24,75 min an Antonia Sörgel vom LAV Hersbruck vor Sophia Fröhlich (2:25,04 min - TV Bad Kötzting) und Sophie Ochmann (2:28,72 min - LG Eckental). Am Ende fehlten mit 2:28,96 min knappe 24 Hundertstel zum Bronzerang.

Weiterlesen ...

Waldlauf - Büchenbach

Die Roten schlagen zu

Erst vor vier Monaten ging es für die Nachwuchsläufer nach Büchenbach zum Waldlauf. Nun wollten Antonia Müller, Amelie Brandl, Hanna Roth, Johanna Westphal und Lenny Zechentmayer den Schlussstrich unter die Crosssaison setzen.

Bei der Jubiläumsveranstaltung des TV Büchenbach gab es einen ganzen Medaillensack für die Zirndorfer. Ins Staunen kamen sicherlich die Zuschauer als sie in der W11 das Siegerpodest fest in roter Hand sahen. Ein starkes Rennen absolvierten Johanna und Hanna. Johanna drückte ihre Zeit vom November um sieben Sekunden auf 3:47 Minuten für die 915 m lange Strecke und durfte sich am Ende über Silber freuen. Für Hanna war es der erste Start in Büchenbach, sie kam nach 3:44 Minuten auf Rang 3 ins Ziel. Gold ging an Amelie, die in einem souveränen Lauf mit 3:36 Minuten ebenfalls sechs Sekunden schneller unterwegs war als noch 2016.

Weiterlesen ...

Süddeutsche Meisterschaften - Frankfurt

Pröger weiter auf Titeljagd

Im hessischen Frankfurt-Kalbach fanden sich am Wochenende die Mitgliedsverbände der Süddeutschen Leichtathletik ein. Unsere Athleten Tina Pröger und Marcus Grun setzten bei den „Süddeutschen“ ihren Schlussstrich unter die Hallensaison.

Bereits am Samstagvormittag ging es für Marcus auf die Bahn. Knapp 60 Sprinter gingen auf Zeitenjagd. Im zweitschnellsten Vorlauf spurtete der Bibertstädtler mit 7,25 sec auf Rang 5. Der Sieg ging im Finale an Thanusanth Balasubramaniam (6,84 sec; LAZ SAAR 05 Saarbrücken) vor Michael Pohl (6,81 sec, Wiesbadener LV) und Yanic Berthes (6,86; USC Mainz.) Vor allem die Männer hatten so ihre Probleme, aufgrund des Auslaufes landeten die Sprinter meist im Netz der Kugelstoßanlage.

Weiterlesen ...

28. Seniorensportfest - Fürth

Routiniers starten in die Saison

Höfler-Brüder machen "gemeinsame" Sache. Das stimmt so natürlich nicht ganz, denn während Walter Höfler das rote Trikot überstülpt, sieht man seinen älteren Bruder Werner im blauen Trikot des ausrichtenden Vereins LAC Quelle Fürth. Der Bibertstädtler absolvierte erstmals nach dem DAMM-Endkampf 2014, wo er noch zusammen mit seinen "Jungs" ein Team in der Altersklasse 60 stellte, wieder einen Wettkampf.

"Sprössling" Walter (M65) lief mit 9,25 sec nur vier Hundertstel am 60 m-Podest vorbei. Der Sieg ging mit 8,41 sec weniger überraschend an den letztjährigen Weltmeister Karl Dorschner (TV 1848 Coburg).

Weiterlesen ...